Aligner-Therapie

Kurz & Knapp

Die Aligner-Therapie ist eine kieferorthopädische Behandlung für Jugendliche und Erwachsene, bei der leichte bis schwierige Zahn- und Kieferfehlstellungen mit praktisch „unsichtbaren“, herausnehmbaren Zahnschienen behandelt werden. Sie kann als Alternative zu einer herkömmlichen Zahnspange angesehen werden. Generell hängt der Erfolg der Aligner-Therapie entscheidend davon ab, wie konsequent die Zahnschienen von dem Patienten über einen oft langen Zeitraum getragen werden.

Die Dauer der Behandlung hängt hauptsächlich von der Fehlstellung der Zähne des Patienten ab und wie stark die Fehlstellung ausgeprägt ist. So ist ein Zeitraum zwischen 9 und 18 Monaten durchaus möglich, kann aber je nach Situation auch kürzer oder länger sein. Genaueres können wir Ihnen nach einer ersten Untersuchung in unserer Praxis sagen.

Auch hier hängt die Antwort ganz klar von dem Grad der Fehlstellung der Zähne ab und des daraus resultierenden Arbeitsaufwandes sowie der Materialkosten. Bei kleineren Fehlstellungen werden beispielsweise weniger Schienen benötigt als bei größeren. Die Kosten können daher stark von Patient zu Patient variieren. Branchenübliche Kosten zwischen 1700 und 6000€ können aber anfallen. Diese werden von den gesetzlichen Kassen bei Kindern und Jugendlichen gar nicht getragen, bei Erwachsenen nur in Ausnahmefällen, z.B. bei einer medizinischen Notwendigkeit. Durch eine private Zahnzusatzversicherung lassen sich die Kosten zumeist reduzieren.

zahnarztpraxis-muenchen-schwabing-Aligner-Therapie mit Invisalign
Eine Zahnschiene, wie sie bei der Aligner-Therapie zum Einsatz kommt. Der Erfolg der Behandlung hängt entscheidend davon ab, wie konsequent die Zahnschienen von dem Patienten getragen werden.

Wann genau macht eine Behandlung mit Aligner Sinn?

Wie bei herkömmlichen Zahnspangen werden auch Aligner verwendet, wenn das Zahnbild verschönert, z.B. schiefe Zähne begradigt, oder Zahnlücken geschlossen werden sollen. Tatsächlich kann man deshalb Aligner als eine herausnehmbare, ästhetisch ansprechendere Alternative zu einer herkömmlichen Zahnspange sehen.

Ist es denn immer mit einer Schiene getan?

Das kommt auf die Stärke der Fehlstellung der Zähne des Patienten an. Manchmal reicht tatsächlich eine Schiene, bei schwereren Fällen können aber auch 20 und mehr Schienen zum Einsatz kommen. Das passiert natürlich nicht gleichzeitig. Die Aligner-Therapie erlaubt es, sich auf bestimmte Zähne oder einen Zahnbereich mit einer Schiene zu konzentrieren, bevor man sich mit neuen Schienen anderen Bereichen zuwendet.

Wir haben versucht, den Prozess in dieser Grafik (stark vereinfacht) zu veranschaulichen.

Invisalign Schienen für Aligner-Therapie
Aligner-Therapie: Hier ist gut zu sehen, wie sich verschiedenen Invisalign Schienen auf verschiedene Zahnbereiche fokussieren. Eine Begradigung passiert natürlich nicht über Nacht. Meist werden die einzelnen Schienen zwischen 2 und 4 Wochen lang getragen.

Ist die Alignertherapie für alle Altersklassen geeignet?

Ja. Theoretisch kann die Aligner-Therapie bei Kindern (ab dem 11. Lebensjahr), Jugendlichen und Erwachsenen zum Einsatz kommen. Wir sagen „theoretisch“, weil die Behandlung nur dann erfolgreich ist, wenn die Schienen konsequent getragen werden, und zwar bis zu 22 Stunden täglich, in manchen Fällen über viele Monate hinweg. Eben ganz wie bei einer herkömmlichen Zahnspange auch. Das erfordert natürlich Disziplin und diese ist eher bei Jugendlichen und Erwachsenen zu finden als bei Kindern. Denn so praktisch wie es ist, dass die Schienen herausnehmbar und leicht zu säubern sind, liegt es doch an dem Einzelnen, sie dann auch wieder zu tragen.

Gibt es verschiedene Aligner-Therapie Methoden?

Die gibt es, und in unserer Zahnarztpraxis in München-Schwabing haben wir mit den beiden bekanntesten Methoden, Invisalign und Alphalign Erfahrung. Während beide Methoden sehr gute Ergebnisse erzielen, haben wir uns in der Zahnarztpraxis Reiniger für Invisalign entschieden und uns darauf spezialisiert. Das hat mehrere Gründe. Die beiden wichtigsten sind wohl, dass wir von dem Invisalign-Konzept überzeugt sind, und gleichzeitig die Kosten für den Patienten je nach Aufwand um bis zu 30% senken konnten, bei gleicher Qualität.
Was erstmal selbstlos klingt, ist es eigentlich nicht. Reduzierte Kosten bei gleicher Qualität schafft Patientenzufriedenheit, und nichts ist uns wichtiger.

Nochmal zu den Kosten....

Die Therapiekosten hängen von verschiedenen Aspekten ab. Die Art und Schwere der Zahnfehlstellung, die daraus resultierende Behandlungsdauer, die Anzahl der Schienen und Kontrolltermine, die Nachbehandlung. Je nach Arbeitsaufwand können hier branchenübliche Kosten von 1700 bis 6000€ entstehen.
Das Zahlenspektrum ist hier aber so weit gefächert, dass die genauen Kosten ihrer Aligner-Therapie sich wirklich erst nach einer gründlichen Untersuchung mit Behandlungsplan festlegen lassen.

Leider übernimmt, wie oben beschrieben, die Kasse nur in Ausnahmefällen die Kosten, und auch nur dann, wenn eine medizinische Notwendigkeit vorliegt.

Was erwartet mich bei der Aligner-Therapie in der Praxis?

Nach einer gründlichen Untersuchung in unserer Praxis, kann es mit der eigentlichen Behandlung losgehen:

  • Mit unserem hochmodernen iTero– Scanner werden Ihre Zähne zuerst eingescannt, um den Ist-Zustand festzuhalten. Im Scanner befindet sich eine Software, welche das Behandlungsziel in Farbe und 3D anzeigt. Die Behandlung wird in einzelne Phasen unterteilt.
  • Behandlungsschienen werden über den Zeitraum der Therapie für jede Phase angefertigt. Je nach Zahnfehlstellung werden mehr oder weniger Schienen benötigt.
  • Eine Anzahl der Schienen kann sofort zusammen mit einem Aufbewahrungskästchen und Reinigungskristalle mit nach Hause genommen werden.
  • Eine App erinnert Sie an das Wechseln der Schienen und an Ihren nächsten Kontrolltermin in der Praxis.
  • Zur Kontrolle in der Praxis geht es alle 4-8 Wochen. Sollte es Ihnen einmal nicht möglich sein zum Kontrolltermin zu kommen, erlaubt es die App Fotos hochzuladen, die sich unser Zahnarzt dann ansehen kann.

Nachsorge: Nach Abschluss der Behandlung sollte eine Retentionsschiene Tag und Nacht für 10 Monate getragen werden. Alternativ kann ein Retainer an den Innenseiten der Frontzähne festgeklebt werden, so daß die Retentionsschiene nur nachts getragen werden muss. Eine Retentionsschiene ist nötig, da der Knochen sich nach der Bewegungsphase noch im Umbau befindet und ohne Retention die Zähne zu ihrer ursprünglichen Form zurückkehren könnten.

Mehr Infos rund um die Aligner-Therapie geben wir Ihnen gerne in unserer Praxis in der Georgenstraße 28, in München. Kommen Sie doch einfach vorbei. Wir freuen uns!